Eine CNC Fräse selber bauen Teil 2

Eine CNC Fräse selber bauen

Teil 2

In meinem ersten Beitrag http://www.der-selber-bauer.de/eine-cnc-fraese-selber-bauen-teil-1/ habe ich die Lagerung sowie den Anfang des Grundaufbaus meiner Eigenbau CNC Fräse beschrieben. Im zweiten Teil möchte ich euch zeigen, wie ich die Y-Achse sowie die Z-Achse realisiert habe.

 

CNC Fräse selber bauen – die Y-Achse –

 

Die Y-Achse ist natürlich genau so wichtig wie die Z-Achse. Also muss hier auch alles genau stimmen und ganz leicht laufen.

 

Homemade cnc mill 01

 

Dafür habe ich mir als erstes mit der Handkreissäge und einem Aluwinkel als Führung zwei 45 Grad Hölzer zugeschnitten.

 

Homemade cnc mill 02

 

Genau ausgerichtet wurden die so zugeschnittenen Holz-Winkel mit Hilfe der Aluwinkel und unter Druck der Schraubzwingen verleimt.

 

Homemade cnc mill 03

 

Anschließend (nach sehr genauem Messen) habe ich die Alu Profile mit dem Brett für die spätere Y-Achse verklebt. Ist der Kleber trocken kann auch schon alles ausgerichtet und montiert werden.

 

Homemade cnc mill 04

 

 

So sieht das Ganze dann fertig aus. Hierbei auch unbedingt auf den Winkel und die Höhe achten. Nicht das später irgendetwas an der selbstgebauten CNC Fräse nicht so läuft, wie es soll 😉

 

Homemade cnc mill 05

Da die Aluprofile etwas breiter sind als das Brett, auf dem sie liegen musste ich dünne Distanzbretter zuschneiden und zwischen dem Steher und dem Querbrett befestigen. Aber das passt super. Auch hier habe ich die Verbindungen verleimt und verschraubt. Somit sollte sich nichts mehr lösen oder verziehen.

Die Linearführung der Y-Achse selber bauen

 

 

Homemade cnc mill 06

 

Hier bin ich genauso vorgegangen wie schon bei der X-Achse in meinem ersten Beitrag. Allerdings habe ich hier auf beiden Seiten nur zwei Kugellager benutzt da die Fläche um einiges kleiner ist. Sind beide Läufer angefertigt kann auch schon montiert werden…

 

Homemade cnc mill 09

 

… hierbei habe ich es mir etwas komplizierter gemacht aber ich muss sagen, die Arbeit hat sich echt gelohnt. Als erstes mussten zwei gleichgroße Platten her. Diese übereinander gelegt und Löcher für die Gewindestangen gebohrt, damit alles wirklich gleich ist. Dann wie gewohnt die Läufer ausgerichtet und festgeschraubt.

Als nächsten Schritt musste ich alle vier M10 Gewindestangen befestigen und mit deren Hilfe den Schlitten ausrichten.

Das klappt echt super. Man kann jedes einzelne Lager des Läufers der CNC Fräse perfekt ausrichten. Der Aufwand hat sich gelohnt 🙂

 

Aufbau Z-Achse der Eigenbau CNC Fräse

 

 

Homemade cnc mill 10

 

Jetzt fehlt nur noch die Z-Achse, an der später der Fräsmotor montiert werden soll. Da schon alles bestens ausgerichtet ist, muss man nur ein Brett zurechtschneiden, welches genau auf die beiden Halterungen der Y-Achse passt. Dieses wird wieder verleimt und verschraubt.

 

Homemade cnc mill 11

 

Bei der Z-Achse habe ich mich für kleinere hochwertige Schubladenführungen entschieden. Sie müssen keine 100€ kosten, sollten aber kugelgelagert und robust sein.

Als Distanzstücken sollten zwei schmale Stücken MDF reichen. Auf diesen können später die Schubladenschienen befestigt werden und somit die Z-Achse lauffähig machen.

 

Homemade cnc mill 12

Homemade cnc mill 13

 

lange habe ich überlegt, wie ich den Antrieb der einzelnen Achsen gestalte. Beim rumprobieren kam ich auf eine für mich gute Lösung.

Man nehme ein Passendes Stück MDF, bohrt ein zehner Loch durch und vergrößert das Loch zu dreiviertel der Plattenstärke auf 18mm. (nur bei M10 Langmuttern) Dann die Langmutter in das Stück Holz einpressen und ausrichten. Das Ganze hält wirklich bombig. Kein Verdrehen und kein Rausrutschen der Mutter möglich.

Fertig ist der erste Antrieb der CNC Fräse.

 

Homemade cnc mill 15

 

Hier sieht man noch mal alles fertig montiert. Ich denke das Bild spricht für sich 😉

Als Spindeln benutze ich M10 Edelstahl (sind fester) Gewindestangen. Durch die Langmuttern läuft das Ganze spielfrei.

Homemade cnc mill 14

 

Hier wird später der Nema Schrittmotor als Antrieb der Z- Achse der CNC Fräse befestigt. Wenn doch nur schon die Kupplungen da wären….. 🙁

 

 

Bis jetzt bin ich mit dem gesamten Aufbau der CNC Fräse sehr zufrieden. Alle Lagerungen laufen spielfrei und ganz leicht. Hauptsache beim ersten Testlauf verläuft alles winklig und zur vollsten Zufriedenheit. Egal was passiert, ich werde berichten.

Bis dahin,

René

Wer schreibt hier?

... ist mein Name und "Der-Selber-Bauer.de" ist mein Hobby. Ich liebe es einfach, mir Dinge zu überlegen und diese zu bauen. Habt Teil an meinen Ideen und sagt, wenn es Euch gefällt oder nicht ;)