Einen Werkstattschrank aus OSB Platten selber bauen Teil 2

Es ist einige Zeit vergangen, Weihnachten und auch der Jahreswechsel ist vorüber und die ganze Aufregung hat ein Ende.

Heute möchte ich an meinen 1. Teil anschließen und euch zeigen wie ich meinen Schrank aus OSB Platten fertig gestellt habe.

Werkstattschrank aus OSB selber bauen – Teil 2 –

Nachdem das Hauptgerüst des Schrankes steht und die Regale für die einzelnen Sachen, die im Werkstattschrank stehen verteilt sind, geht es an die Schubladen.

Ich ziehe die Schubladen nicht 10-mal am Tag auf und zu, daher bin ich der Meinung das einfache Holzschienen zum Herausziehen der Schubladen reichen. So wurde es früher für alle Schränke gemacht und auch diese Schränke lassen sich heute noch bewegen ;).

Schubladen für den Schrank aus OSB Platten selber bauen

Die Schubladen habe ich aus alten Regalbrettern und OSB Platten selber gebaut. Die Regalbretter habe ich auf Maß geschnitten, dann im rechten Winkel mit der 12mm starken Bodenplatte verschraubt und anschließend die Stirnseite mit Überhang zu den Seiten, sowie der Unter – und Oberseite verschraubt.

Ist die erste Schublade Montiert ist der Rest ganz einfach. Mit einfachen Abstandshaltern habe ich die Schubleisten für die zweite und dritte Schublade in Waage angeschraubt.

Scharniere für die Türen des OSB Schrankes befestigen.

Ich muss ehrlich sagen, ich weiß nicht mehr wie die Scharniere genau heißen, es gibt doch einige verschieden Sorten 😉

Jedenfalls haben diese Überhang -Scharniere für meine Klapptür Verwendung gefunden. Die Klapptür muss etwas weiter aufgehen als im rechten Winkel, da man sonst nicht, bei einem Eckschrank, an seine Sachen kommt.

Die Türen habe eine Stärke von 12mm um Gewicht zu sparen, der Rest des OSB Schrankes hat 15mm, daher eine kleine Adapterplatte pro Scharnier an der Tür um die Scharniere zu befestigen.

Damit die Türen sauber schließen und nicht einfach aufgehen habe ich 8mm Neodym Magnete in die Innenseite der Tür eingelassen. Dafür einfach 7,5mm Löcher Bohren und mit einer Zange die Magneten in das Holz pressen.

Natürlich sollen Die Magneten einen Halt haben, dafür kommen kleine Metallwinkel zum Einsatz.

Schließe ich jetzt die Tür, greifen die Magnete das Metall und die Tür des Schrankes bleibt zu.

Hier kann man schon fast erahnen wie der selbst gebaute Schrank aus OSB Platten wird. Die Ecktür hat ein kleines und ein großes Teil. Um diese Tür zu öffnen nehme ich den kleinen Teil der Tür, ziehe es in die Richtung des großen Türteils und kann somit die gesamte Tür öffnen. Dank der Überhang Scharniere hat man Platz um alle Dinge, die in dem Schrank gelagert sind, zu erreichen.

Die Türgriffe für den Werkstattschrank selber bauen.

Es gab natürlich einiges an Reste. Unter anderem ein Leimholzbrett aus Buche. Davon habe ich mir 6 gleichgroße Stücke geschnitten.

Dazu 6 von einem Rest der Holzlatten und schon können die Griffe für den Schrank gebaut werden.

Nachdem in den dünneren Leisten sowie in den Schubladen/Türen zwei Löcher gebohrt waren und alles ordentlich mit Leim eingeschmiert wurde, konnten die selbst gebauten Griffe am Schrank von der Innenseite der Tür verschraubt werden.

So sieht mein neuer Werkstattschrank aus! Eigentlich ist er so fertig aber ich werde mir im Shop von Hellweg OSB Lack kaufen und die Platten wenigstens von außen mit dem Lack behandeln.

Ich muss sagen, für meine Zwecke ist der Schrank einfach super und erfüllt all seine Anforderungen.

Das Schöne bei einem Eigenbau ist, dass man den Schrank seinen Bedürfnissen anpassen kann. Jedes Fach hat seinen Nutzen und man weiß genau wo etwas liegt. Das spart viel Zeit beim Schrauben 😉

Bei Fragen oder Anregungen einfach in die Kommentare schreiben.

Viel Spaß beim Nachbauen

LG René

Über Rene 46 Artikel
... ist mein Name und "Der-Selber-Bauer.de" ist mein Hobby. Ich liebe es einfach, mir Dinge zu überlegen und diese zu bauen. Habt Teil an meinen Ideen und sagt, wenn es Euch gefällt oder nicht ;)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*