Kaminanschluss selber herstellen

Hallo liebe Leser,
heute möchte ich Euch kurz und bündig erklären,wie Ihr einen Kamin oder Ofen Anschluss selber herstellt und wie Ihr Euren Kamin bzw. Ofen selber anschließen könnt.

Kaminanschluss selber herstellen

Natürlich wurde vorher alles mit dem zuständigen Schornsteinfeger abgesprochen….
Ich habe meine Stube grundlegend erneuert, dazu gehörte der Fußboden (alte Dielen) die Decke, die Wände und ebenso der Schornstein.
Der alte Putz war schnell abgeschlagen und da zeigten sich doch einige Stellen, die ich unter dem alten Putz nicht erwartet habe.
Wie sagt man so schön „Loch an Loch und hält doch“ 😉

 

1

2

Aber mit ein bisschen Geschick bekommt man die Löcher schnell zu und der Schornstein ist wieder dicht 😉
Revisionsöffnung (oder auch Revisionsklappe) sowie Ofenrohrmuffe selber einbauen:

Fangen wir mit der Revisionsklappe an. Um diese einzubauen benötigt man eine Flex, Bleistift und Zollstock. Als erstes wird die Klappe die man selber einbauen möchte ausgemessen und wird auf den Platz, auf den sie im Schornstein kommen soll, übertragen. Anschließend werden links, rechts, oben und natürlich unten 1-2 cm dazugegeben damit man die Möglichkeit hat die Klappe mit ausreichend Mörtel zu befestigen.
Nun wird der Trennschleifer mit einer Steinscheibe genommen und entlang der angezeichneten Linien geschnitten. In das so entstandene Loch kann man ganz
leicht die Klappe einmauern und hat immer die Möglichkeit den Ruß aus seinem Schornstein zu entfernen 🙂

3

Jetzt nur noch die Ofenrohrmuffe selber einbauen:
Um das Loch herzustellen habe ich mir natürlich vorher die Höhe des Kaminofens und des Rohres ausgemessen. Diesen Punkt an dem Schornstein markiert, die Muffe angesetzt und mit dem Bleistift einmal rundum angezeichnet.
Der Mann mit den großen Bohrkronen war mir zu teuer deshalb habe ich mir einen kleinen Steinbohrer genommen (ich meine einen 8mm Bohrer) und immer entlang meines angezeichneten Kreises gebohrt. Wenn man eine Runde rum gebohrt hat (nach gefühlten 100 Löchern ;)) nimmt man nur noch den Hammer, haut einmal drauf und schon ist das Loch fertig.
Anschließend die Muffe mit feuerfesten Zement einmauern und schon hat man den Kaminanschluss selber hergestellt.

4

Jetzt noch verputzen (wie in meiner Anleitung: Hühnerstall selber bauen)

und schon ist der Schornstein fertig.

Jetzt kann der Kamin oder Ofen kann ganz leicht „zusammengesteckt“ werden :).
Ich wünsche Euch viel Spaß beim selber machen!

 

Über Rene 43 Artikel
... ist mein Name und "Der-Selber-Bauer.de" ist mein Hobby. Ich liebe es einfach, mir Dinge zu überlegen und diese zu bauen. Habt Teil an meinen Ideen und sagt, wenn es Euch gefällt oder nicht ;)

7 Kommentare

    • Hallo Bernd,
      Du kannst auch den normalen Mörtel nehmen aber auf längere Zeit gesehen wird es an der Muffe reißen. Am besten gleich den feuerfesten nehmen, dann hast Ruhe.
      LG René

    • Hallo Rebecca,
      Es kommt darauf an wie weit die Revision von der Feuerstelle entfernt ist.
      Liegt sie dicht bei würde ich schon Hartbrandziegel nehmen und feuerfesten Mörtel. Wenn die Revision wenig Wärme abbekommen reichen normale Ziegel oder kalksandstein mit normalen Mörtel…
      Viel Spaß
      LG Rene

  1. Mir scheint, dass eine Träger eingebaut wurde und als Auflager der Schornstein dient. Dies ist aus Brandschutzgründen nicht zulässig. Auch die revisionöffnung ist nach DIN zu tief angebracht.

    Mfg

1 Trackback / Pingback

  1. kaminanschluss schornstein | hausheizung.com

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*